Klimakrise und Bewusstseinswandel

 

Ausstellung: 01. April 2020 – 30. September 2020

Die Klimakrise ist im Zentrum der globalen Aufmerksamkeit angekommen. Die Erderwärmung wird die Welt weitreichend verändern und bereits jetzt ist der Klimawandel vielerorts spürbar. Die Wissenschaft ist sich einig, dass rascher Handlungsbedarf besteht, wenn die Folgen in kontrollierbaren Grenzen gehalten werden sollen. Eine globale Trendumkehr in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung ist allerdings noch nicht gelungen. Neben dem Einsatz neuer Technologien bedarf es einer grundlegenden Änderung menschlicher Verhaltensmuster und der Neuorientierung bestehender Systeme.

Begleitend zur Ausstellung ist eine Ringvorlesung mit gleichnamigem Titel geplant. Aufgrund der Maßnahmen gegen COVID-19 wird diese Ringvorlesung im Studienjahr 2020/21 nachgeholt.

Einladung zum Downloaden
Information zur Austellung und Ringvorlesung

<- zurück zu: Ausstellungen