zum Inhalt

Künstlerinnen und Künstler

Peter Angerer

Peter Angerer

Peter AngererFoto: M. Größler / PHSt

Peter Angerer ist 1956 in Altenmarkt geboren, lebt in Frohnleiten und lehrt an KPH Graz. 

Kunst darf! Zahlen schaffen, Struktur geben und informieren. Diese können aber auch Camouflage, Selbstzweck und Ablenkung sein. GrenzWERTE als numerisches Statement oder als humanistische Deutung. 

Objekte und Druckgrafiken bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.
Kunstwerk von Peter Angerer

Jenny Chapman

Jenny Chapman

Jenny Chapman

Foto: M. Größler / PHSt

Jenny Chapman ist Kanadierin und lebt seit 11 Jahren mit ihren beiden Töchtern in Graz.

Seit knapp zwei Jahren engagiert sie sich als freiwillige Helferin sowohl in Österreich als auch in diversen Flüchtlingslagern in Italien, Griechenland, Slowenien, Serbien, und Ungarn. Jenny schreibt über ihre Erlebnisse und veröffentlicht diese in ihrem Blog und auf Facebook.

Zwischen April und September 2016 reiste Jenny Chapman mehrmals nach Griechenland, um vor Ort in verschiedenen Flüchtlingslagern zu helfen. Nicht nur die menschenunwürdigen und deprimierenden Bedingungen in den Lagern machten sie betroffen, viel mehr beeindruckten Jenny die unzähligen lachenden Gesichter der Kinder. Das weckte ihre Neugier, was ein Kind dort wohl fotografieren würde. „Only Beyond Myself“ ist das Ergebnis.

Die Verkaufserlöse der Fotos der Ausstellung kommen geflüchteten Familien zugute, für die Jenny Chapman sich einsetzt und die sie weiterhin in den Lagern in Griechenland und der Türkei und ja sogar in Pakistan und Syrien unterstützt.

Ausstellung Only Beyond Myself vom 19. Oktober – 15. Dezember 2017.

Albert Ecker

Albert Ecker


Albert Ecker ist 1958 in Eisenerz geboren und lebt in Trofaich. AHS Lehrer und Lehrtätigkeit an der PHSt Graz Hasnerplatz.

Weit über 100 Einzelausstellungen, Publikationen, Illustrationen und Ankäufe durch namhafte Museen weltweit.

Scheinbar alltägliche Beobachtungen werden auf ihren wirklichen Inhalt reduziert.

www.eckerart.com

Laura Ecker

Laura Ecker

Laura Ecker ist am 20. 9. 1989 in Trofaiach geboren.
Lebt und arbeitet als AHS Lehrerin in Leoben.

Detailverliebte Arbeiten in denen man sich verlieren kann.
Ihre Kunst umfasst neben den minutiösen Bildern,
Buchillustrationen, hallmark and motivational cards, uvm.

Magie aus beinahe Alltäglichem

www.laurasweetart.com


                                        

Judith Frewein

Judith Frewein

Judith Frewein lebt in Gratkorn und arbeitet als
Lehrerin und Gebärdendolmetscherin.

Ihre Porträts sind innere Spiegelbilder,
die durch Gestik und Symbole zu einem eindrucksvollen
Ganzen werden.


www.frewein.eu
 
                                    

Uwe Gallaun

Uwe Gallaun

Uwe Gallaun
Foto: Thomas Luef
Uwe Gallaun ist 1981 in Voitsberg geboren. Er lebt und arbeitet in Graz.

Gallauns Arbeiten sind Geborstene und zerrissene Versionen des Glücks. Kraftvoller Ausdruck und große Geste stehen in der Tradition von Penck und Attersee. 

Malerei und Installationen bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

www.uwegallaun.com

Kunstwerk von Uwe Gallaun

Karin Gollowitsch

Karin Gollowitsch

Karin Gollowitsch

4.1 LockDown

Fineliner im LockDown                                                

Alfred Graf

Alfred Graf

Alfred Graf
Foto: Alfred Graf
Alfred Graf ist 1958 in Feldkirch geboren und lebt in Wien.

Alfred Graf ist an Entwicklungen interessiert. Seismografisch nimmt er Prozesse wahr und verdeutlicht sie in variantenreicher Form. Dabei gelingt ihm die mediale Umsetzung gültig und überraschend.

Prozessuales und Medien bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

http://www.alfredgraf.com/

Kunstwerk von Alfred Graf

Lisa Großkopf

Lisa Großkopf

Lisa Großkopf

Lisa Großkopf ist 1989 in Wien geboren, lebt und studiert derzeit in Tel Aviv.

Expeditionsleiterin mit Kamera. Dabei wählt Lisa Großkopf ein Thema, ergründet die speziellen Codes dieser Subkultur und hält sie fest. Dies geschieht mit wikipädischer Akribie und ästhetischem Sinn für das Besondere und das auffällig Unauffällige.

Fotografie bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

http://www.lisagrosskopf.net/

Kunstwerk von Lisa Großkopf

Ulrike Gruber

Ulrike Gruber

Ulrike Gruber ist am 1. September 1990 in Salzburg geboren
und unterrichtet am Seebacher Gymnasium in Graz.

Die Umwelt und ihre Menschen waren immer meine größte Inspiration und
Raum in dem ich mich künstlerisch bewege. Dies hat sich auch über die
Jahre hinweg nicht verändert.
Die Bilder sind von archaischer Kraft und unendlicher Sensibilität für
Farben geprägt.

www.ulligruber.com

Frank Peter Hofbauer

Frank Peter Hofbauer

Frank Peter HofbauerFoto: M. Größler / PHSt

Frank Peter Hofbauer ist 1950 in Wien geboren, lebt und unterrichtet in Bruck an der Mur.

Frank Peter Hofbauer hat den Blick fürs Surreale. Driften Wirklichkeiten auseinander, ist das für ihn kein Problem – er fügt sie mit zuweilen fotorealistischer Deutlichkeit wieder zusammen: neu, verstörend und schön.

Malerei bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

http://www.frankpeterhofbauer.at/

Kunstwerk von Frank Peter Hofbauer

Helmut Kand

Helmut Kand


Foto: Werner Zangl
Helmut Kand ist 1946  in Bruck an der Mur geboren, lebt und arbeitet in Wien, Bruck, Bali und Ios.
"Mein Leben gilt der Malerei, dem poetischen Surrealismus. Auffallend ist, dass die meisten Themen schlummernd überwirklich und phantasiebeladen sind: sichtbar gemachte Innenweltlandschaften, in denen Harmonien und Widersprüchlichkeiten in verschieden starken Dosierungen vorkommen, Gedankenblitze und Meditatives, von Reisen exotisch angereichert. Viel Platz ist für Vieles, Stimmungen, Erwünschtes, Ausgedachtes, Dahergesagtes. Es sind Bilder, gesehen auf einer Hochgeschwindigkeitsreise mit doppelten Blick auf Innen und Drüber auf mehrere Horizonte verteilt. Kunst entbehrt des wichtigsten und stolzesten Zeichens unserer Zeit: Sie kennt den Fortschritt nicht."

Ausstellung: „Seismografische Signale aus meinen inneren Paradiesen“ 23. Jänner bis 29 März 2020

http://www.kand.at/

Julia Kastler

Julia Kastler

Julia Kastler, geb. am 27. April 1984 lebt in Graz und arbeitet als Kunstpädagogin.


Die Arbeit und das Lernen mit Menschen ist ein wunderbar spannender Prozess. Für mich steht dabei der Aufbau von bedeutungsvollen Beziehungen an erster Stelle.

jukastler@gmail.com
 

Stefan Kreiger

Stefan Kreiger

Stephan Kreiger
Foto: Stefan Kreiger

Stefan Kreiger ist 1981 in Salzburg geboren.

Pop art at it's very best. Die Collagen entstanden weit weg: Grenzüberschreitung 1. Aufarbeitung als Kaleidoskop des Banalen: Borderline 2. Schipp Schnapp, die Collage zerlegen und zusammensetzen ergeben schlüssige, neue Bilderwelten: No. 3.

Malerei und Collagen bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

http://www.stefan-kreiger.com/

Kunstwerk von Stefan Kreiger

Renate Kunst

Renate Kunst

Renate Kunst
Foto: Albert Ecker

Renate Kunst ist 1955 in Graz geboren und lebt in Graz.

42 Jahre im pädagogischen Berufsfeld tätig, davon 35 Jahre an der Pädagogischen Akademie bzw. Pädagogischen Hochschule Steiermark.

"Streifzüge durch die pädagogische Landschaft der PHSt jenseits der Grenzen." Fokus im kreativen Tun: Wahrnehmen – Verändern – Staunen. Dieses Wechselspiel als Basis für eine achtsame innere Haltung.

Fotografien und digitale Kunst bei der Ausstellung RAUMlos vom 16. April – 15. Juni 2018.

 

Kunstwerk von Renate Kunst

Irene Mischak

Irene Mischak

Irene Mischak
Foto: M. Größler / PHSt

Irene Mischak ist 1966 in Graz geboren, lebt und arbeitet in Graz.

Expressive Stärke innen, manchmal Feingegliedertes an der Oberfläche. Beides zählt zugleich und erzählt in einer Weise, wie wir es etwa von Edward Hopper kennen. Eine poetische Interpretation des Themas.

Malerei bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

http://www.irene-mischak.at/

Kunstwerk von Irene Mischak

Melitta Moschik

Melitta Moschik

Melitta Moschik

Melitta Moschik ist 1984 in Villach geboren, lebt und arbeitet in Graz und Wien.

Konzept als Statement. Melitta Moschik stellt der Wirklichkeit eine Struktur ihrer selbst gegenüber. Beide messen sich aneinander und der entstehende Dialog wird zur künstlerischen Aussage. Den Part des öffentlichen Raumes übernimmt heute die Hochschulgalerie.

Bilder und Installationen bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

http://www.moschik.at/

Kunstwerk von Melitta Moschik

Sabine Pelzmann

Sabine Pelzmann

Sabine PelzmannFoto: M. Größler / PHSt

Sabine Pelzmann ist 1966 in Maria Saal geboren, lebt und arbeitet in Graz und Wien.

Alberto Giacometti würde sich freuen, dass sein existenzieller Dialog in moderner Weise fortgesetzt wird. Das Werden, das sich Formen aus dem Ungeformten wird durch die aufwändige Technik des Bronzegusses vertieft.

Bildhauerei und Metallguss bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

www.wortbldhauerei.at

Kunstwerk von Sabine Pelzmann

Franziska Pirstinger

Franziska Pirstinger

Franziska Pirstinger geb. 1965, aufgewachsen in Semriach, studiert an der Akademie der Bildenden Künste Wien, unterrichtet an den beiden pädagogischen Hochschulen Steiermark.


Der malerische Ansatz von Pirstinger Franziska führt die impressionistische Freiluftmalerei ins Extreme.  Pirstinger entzieht der Landschaft Farben und Strukturen, die sie mit unterschiedlichsten Pinseln in tagelangen Prozessen überlagernd auf das Papier bringt. Wind und Wetter nehmen direkten Einfluss auf die Gestaltung. Häufig ist es aufgrund der Witterungsbedingungen gar nicht möglich, die Arbeiten zu dokumentieren.  Grundsätzlich schenkt die Malerin die riesigen 10m langen Bilder wieder der Landschaft zurück.

Katrin Proprentner

Katrin Proprentner


Katrin Proprentner ist in Klagenfurt geboren und lebt und arbeitet in Linz.
Sie unterrichtet an der Pädagogische Hochschule Oberösterreich und an der Kunstuniversität Linz.


Das Werk zeigt den Weg vom gemalten Virus bis hin zum Produkt Heft.
#workflowbykate

Christian Prünster

Christian Prünster

Christian Prünster, geboren 1990 in Lienz, Osttirol.
Lebt und arbeitet in Graz.

Die Arbeiten von Christian Prünster entstehen aus der Fusion zwischen organischen
Formen und technischen Strukturen. Sie beschreiben die fortschreitende
Verschmelzung zwischen natürlichem und artifiziellem, realem und virtuellem. Das
Einzigartige, Individuelle steht oftmals im Konflikt mit der Masse.
Als bevorzugtes Material des Künstlers findet Metallblech seine Verwendung. Durch
umformende Techniken, auf manuellem sowie auf maschinellem Wege oder aber
durch Dampfdruck und Wärme, wird dem Ausgangsmedium Plastizität aufgezwungen.
Der verstärkte industrielle Charakter in Form und Farbgebung, resultiert aus
den Eindrücken der väterlichen Metallwerkstatt des Künstlers.



Das Werk „Social Distancing“ zeigt zwei handelsübliche Konservendosen, mit einer Basssaite verbunden,auf deren Stirnseiten jeweils ein in Metallblech gefertigtes Ohr und ein Mund aufgebracht ist.
Die Idee für die Arbeit ist Anfang des letzten Jahres entstanden als ich an der Weiterbearbeitung, vonmetallischen Gebrauchsgegenständen wie Spray-, Getränke- und Konservendosen, experimentierte.Durch die Ausbreitung der Pandemie auch in unsere Landesbreiten und mit ihren Erscheinungen wie denHamsterkäufen, kam diesen Verbrauchsgegenständen eine aktuelle Bedeutung zu. Die anfängliche Angst,auf Grund von Ausgangssperren und Schließungen, verhungern zu müssen veranlasste viele Leute zu einer
maßlosen Vorratsaneignung. Im Gegenzug dazu die Bilder tausenden unterversorgten Menschen auf Lesbos,deren mediale Präsenz der Berichterstattung über die Covid- Auswirkungen im eigenen Land weichen mussten.
Im Werk spiegeln sich auch meine eigenen Kindheitserinnerungen wieder- als wir Kinder Dosentelefonezwischen den benachbarten Balkonen installierten um uns zu verständigen.
Die Dosen waren weg, die Kommunikation am Balkon ist geblieben. Die Menschen trafen und tauschten sichmit ihren Nachbarn dort aus; es wurde musiziert- ein durchaus bereichernder Aspekt dieser Zeit.
Der in den Medien verbreitete Aufruf zur physischen Distanzierung, fälschlicherweise „social distancing“genannt, fand schon lange vor Corona durch die Schnittstellen Smartphone und Co. statt.Das politische Verbot bzw. die eigene vorsorgliche Wahrung der Distanz zu Familie, Freunden undMitmenschen lässt uns wieder den wahren, unersetzbaren Wert von körperlicher Interaktion erkennen.Diese Separation hat sich vielfach in eine soziale Trennung weiterentwickelt und damit die Vulnerabilität in derGesellschaft gefördert.
Das Objekt soll nicht nur von der sozialen und physischen Entkopplung durch die Pandemie, sondern auch vonder anhaltenden Spaltung innerhalb der Gesellschaft auf Grund von ethnischen und ethischen Differenzenberichten.
Für mich ist dieses Werk ein Zeitzeugnis des Jahres 2020, das hoffentlich bald an Aktualität verliert, jedoch fürdie Zukunft die Wertschätzung für „physisch- soziale Nähe“ hervorhebt.

Gerhard Raab

Gerhard Raab

Gerhard Raab

Gerhard Raab ist 1956 in Graz geboren, lehrt an KPH Graz und PH Steiermark.

Bei Gerhard Raab geht es um Kryptografie. Leben wir in einer Simulation, sehen wir nur die Schatten in Platons Höhle? Diese und ähnliche Fragen stellt man sich, wenn man Gerhard Raabs Arbeiten sieht. Das Thema ist klar: Ich weiß, dass ich nichts weiß – eindrucksvoll umgesetzt.

Metallplastik und Malerei bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

Kunstwerk von Gerhard Raab

Marion Rauter

Marion Rauter

Marion Rauter

Marion Rauter lebt und arbeitet in Graz.

Crash, Boom, Bang (Roxette) – ein ikonischer Pop Titel passt ganz großartig. Marion Rauter setzt das ganz große Zoom-Objektiv an, zeigt verstörend schön und monumental wie großartig Menschen sind. Sie verheimlicht aber auch nicht deren Brüchigkeit. Monumentale Ambivalenz.

Malerei bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

http://www.marion-rauter.at/

Kunstwerk von Marion Rauter

Margit Resch

Margit Resch


Foto: Werner Stieber

Margit Resch ist 1963 in Graz geboren und lebt in Gedersberg.

Sinnlichkeit in Textur, Strich und Farbe. Es sind Notizen vom Rand des Lebens. Margit Resch selbst verwendet ein schönes Gleichnis: "Mit dem Malen und dem Älterwerden ist es wie mit dem Bergsteigen: Je höher man kommt, desto mehr Kräfte sind verbraucht, aber umso weiter sieht man."

Grafik und Malerei bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

Kunstwerk von Margit Resch

Sabine Rexeis

Sabine Rexeis


Sabine Rexeis ist am 17. 7. 1967 geboren.
und lebt als freischaffende Künstlerin und
Performerin in Leoben.

art moves - art is. Interdisziplinär in verschiedensten
Feldern zeitgenössischer Kunst.

Dabei geht es fast immer um Körperlichkeiten und deren Ausdrucksmöglichkeiten

sabine_rexeis@yahoo.de

 

Georg Sackl

Georg Sackl

Georg Sackl lebt in Birkfeld und ist Lehrer in Ruhestand.

Surreale Fotografien mit einem großartigen Gefühl für Strukturen und sich überlagernden Wirklichkeiten.

https://gsackl.myportfolio.com/

Anneliese Schrenk

Anneliese Schrenk


Foto: M. Größler

Anneliese Schrenk, 1974 in Graz geboren, studierte Bildende Künste an der Akademie der Künste und lebt in Wien. Ihre Arbeit basiert vorwiegend auf dem Material Leder. Sie macht Bilder aus dicken gegerbten Rinderhäuten, auf denen noch zart die Narben, die Verdickungen, die Meridiane der lebenden Körper sichtbar wird.

"Anneliese Schrenk nimmt das Formenvokabular des Minimalismus und der Arte Povera auf, wodurch in ihren Bildern leichte Fehlstellen auftauchen, die die Verletzbarkeit von Materialien ebenso thematisieren wie die Unmöglichkeit eines perfektionalistischen Daseinsgedankens." (Walter Seidl, 2008)

Ausstellung ANNELIESE SCHRENK ...while the rain drank champagne... vom 24.01.  30.03.2019.

Marion Starzacher

Marion Starzacher

Marion Starzacher

14.1 Zeitraffer | Zeit zum Spazierengehen zu unüblicher Zeit | ermöglicht durch COVID19 | Zeitraffer | Zeit zum Insichgehen zu unüblicher Zeit | Zeitraffer | Adieu COVID19 - es ist Zeit |

Helga Stenzel

Helga Stenzel

Helga Stenzel, geboren 1955, Studium für Grafik/ Malerei, Schillerplatz in Wien,
BE- Tätigkeit in der Caritas- Schule, sowie in der Fortbildung an der PH Graz.

Fokus auf die Tierplastik und aiuf druckgrafische Techniken.


                      


Inge Stornig

Inge Stornig

Inge Stornig
Foto: Fotostudio Sissi Furgler

Inge Stornig ist 1968 in Zeltweg geboren, lebt und arbeitet in Weißkirchen in der Steiermark.

(Abstrakter) Expressionismus, eine ungestüme Freude an der Farbe und Bewegung, wenn denn nicht eine Bruchlinie hinzukäme: Der Tanz der Moleküle wirkt eingefroren.

Grafik und Malerei bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

www.stornig-art.at

Kunstwerk von Inge Stornig

Maria Stradner

Maria Stradner

Maria Stradner ist 1984 geboren, Kunstgeschichtestudium
in Graz und Lehramtsstudium an der Kunstuniversität Linz,
unterrichtet an der Modellschule in Graz.

Moderne Märchen aus dem urban jungle von heute und übermorgen.
Mythologie der Gegenwart in kraftvollen Bildern und Objekten!

https://www.mariastradner.at/

Glenna Tse Wan Ping

Glenna Tse Wan Ping

Glenna Tse Wan Ping
Foto: Glenna Tse

Glenna Tse Wan Ping ist 1967 in Hongkong geboren, lebt und arbeitet in Hongkong.

Spiel mit Symmetrien und Symmetriebruch. Man denkt an chinesische Konzepte wie Yin Yang. Die Grenzen sind die der fragilen Balance, die in Straßenszenen und alltäglichen Begegnungen entdeckt werden.

Malerei und Fotografie bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

Kunstwerk von Glenna Tse Wan Ping

Petar Waldegg

Petar Waldegg

Petar Waldegg

Petar Waldegg ist 1950 in Bosnien geboren, lebt in Klagenfurt und lehrt an PH Kärnten.

Petar Waldegg hat ein eigenes Alphabet der grafischen Zeichen entwickelt indem er uns seine Geschichten schildert: dicht, mystisch und voller Widersprüche.

Grafik bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

Kunstwerk von Petar Waldegg

Stephan Weixler

Stephan Weixler

Stephan Weixler
Foto: Alexandra Fauler

Stephan Weixler ist 1981 in Graz geboren, lebt und studierte in Graz.

Stephan Weixler scheint der Systematik zugetan zu sein. Nah – fern, Sein – Nichtsein, Scharf – Unscharf. Das vermag ihn aber nicht vollständig zu beschreiben. Die andere Facette ist die Mystik. Aber auch hier wird nichts, aber schon gar nichts dem Zufall überlassen.

Photo-GRAFIE bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

www.stephanweixler.com

Kunstwerk von Stephan Weixler

Monika Wetz

Monika Wetz

Monika Wetz
Geboren 1968 in Bregenz
Lehrtätigkeit am BG Seebacher, Graz

Was die Serie aus dem Jahr 2020 – dem Jahr des Lockdowns – von der Serie 2019 stark
unterscheidet, ist die Tatsache, dass Corona in den Printmedien ein Dauerthema war. So
finden sich auch in meiner 100-teiligen Serie immer wieder Motive, die von der
Pandemie geprägt sind.

www.monika-wetz

Linda Wolfsgruber

Linda Wolfsgruber

Linda WolfsgruberLinda Wolfsgruber ist 1961 in Südtirol geboren, lebt und arbeitet in Wien.

Letztendlich hat die Poesie das Sagen. Gestickte Gedichte auf Papier, das selbst eine Botschaft vermittelt und einen lyrischen Dialog eingeht. Daneben gibt es aber auch pastellartige Malerei im Stil von Patrick Procktor, von dem u. a. das Cover von Elton John's Blue Moves stammt.

Malerei und Textiles bei der Ausstellung FIREWALL vom 18.01.  10.03.2018.

http://www.lindawolfsgruber.at/

Kunstwerk von Linda Wolfsgruber

<- zurück zu: Impressionen